Du bist hier: Erbengemeinschaft nach gesetzlicher Erbfolge

Was bedeutet es Erbe zu sein?

Die Erben treten in alle Rechte und Pflichten des Verstorbenen ein und übernehmen sein Vermögen, Verträge und Schulden. Mehrere Erben bilden eine Erbengemeinschaft. Der Nachlass geht ungeteilt auf die Erben über und wird gemeinschaftliches Vermögen der Erben. Die Erben haben bis zur Auflösung der Erbengemeinschaft den Nachlass gemeinschaftlich zu verwalten und können über den Nachlass nur gemeinsam verfügen. Für die gemeinschaftlichen Nachlassverbindlichkeiten haften die Erben als Gesamtschuldner mit dem gemeinschaftlichen Nachlassvermögen und dem jeweiligen Eigenvermögen. Willst Du die Erbschaft ausschlagen, kannst Du dies nur innerhalb von sechs Wochen tun, nur unter bestimmten Voraussetzungen verlängert sich die Frist.

Im Folgenden erfährst Du, was es bedeutet Erbe in einer Erbengemeinschaft zu sein und welche Rechte und Pflichten bestehen.

Erbe sein - Rechte und Pflichten

Jetzt starten!