Als digitaler Wegbegleiter …

unterstütze ich Erben bei der Nachlassabwicklung und helfe ihnen durch umfangreiche Informationen, Hinweise und Muster bei ihrem Prozess. Im Folgenden findest Du die Themen im Überblick sowie mehr Informationen über den digitalen Wegbegleiter.

Themen im Überblick

Eine kurze Beschreibung zu jedem Thema findest Du in der folgenden Darstellung.

Erbe sein - Rechte und Pflichten

Der Nachlass fällt Dir als Erben mit dem Tod des Erblassers automatisch an. Als Erbe trittst Du in alle Rechte und Pflichten des Verstorbenen ein und übernimmst sein Vermögen, Verträge und Schulden. Du haftest mit Deinen Vermögen. Willst Du die Erbschaft ausschlagen, kannst Du dies nur innerhalb von sechs Wochen tun. Lebte der Verstorbene im Ausland oder hält sich der Erbe außerhalb von Deutschland auf, verlängert sich die Frist auf 6 Monate.

Hier erfährst Du, was es bedeutet Erbe zu sein und welche Rechte und Pflichten bestehen.

Als Erbe handeln

Um den Nachlass abwickeln zu können, benötigst Du einen Nachweis über den Tod des Erblassers (die Sterbeurkunde) und einen Nachweis darüber, dass Du (als Bevollmächtigter oder Erbe) befugt bist, zu handeln. Darüber hinaus kannst Du – um den Nachlass zu sichern – Vollmachten, die der Erblasser zu Lebzeiten Dritten erteilt hat, meist widerrufen.

Hier erfährst Du, was üblicherweise zu tun und zu beachten ist, um als Erbe handeln zu können.

Ansprüche sichern

Als Erbe kannst Du verschiedene Ansprüche geltend machen, bspw. gegenüber Versicherungen, Banken und anderen.

Hier erfährst Du, was üblicherweise zu tun und zu beachten ist, um diese Ansprüche zu sichern.

Verpflichtungen beenden

Als Erbe trittst Du in alle Rechte und Pflichten des Verstorbenen ein und übernimmst sein Vermögen, Verträge und Schulden. Deine Verpflichtungen bspw. aus Verträgen solltest Du – soweit gewünscht und möglich – schnellstmöglich beenden, um weitere Kosten zu vermeiden.

Hier erfährst Du, was üblicherweise zu tun und zu beachten ist, um diese Verpflichtungen zu beenden.

Steuern regeln

Als Erbe musst Du dich zwangsläufig auch dem Thema Steuern im Erbfall beschäftigen. Welche steuerlichen Verpflichtungen habe ich als Erbe? Was muss ich gegenüber dem Finanzamt erklären? Zahle ich überhaupt Erbschaftsteuer?

Die steuerlichen Pflichten des Erben beschränken sich aber nicht nur auf den Bereich der Erbschaftsteuer sondern erstrecken sich auch auf Steuern des Erblassers. Welche steuerlichen Pflichten „erbe“ ich vom Erblasser? Muss ich noch die Steuererklärungen des Erblassers abgeben?

Hier bekommst Du Antworten auf diese Fragen und wie Du damit umgehen kannst.

Der digitaler Wegbegleiter

Erfahre mehr darüber was der digitaler Wegbegleiter kann, nicht kann und was noch geplant ist.

Das kann der digitaler Wegbegleiter

1. Der digitaler Wegbegleiter ist eine wertvolle Unterstützung, um den Nachlass in Deutschland nach dem deutschen Recht abzuwickeln und erleichert und vereinfacht den Prozess.

2. Vier Grundfälle stehen zur Auswahl:

  • Erben nach gesetzlicher Erbfolge als Alleinerbe (1.)
  • Erben nach gesetzlicher Erbfolge in der Erbengemeinschaft (2.)
  • Erben aufgrund von Testament als Alleinerbe (3.)
  • Erben aufgrund von Testament in der Erbengemeinschaft (4.)

Du wählst den Fall aus, der auf Dich zutrifft, und der digitalen Wegbegleiter zeigt Dir die für diesen Grundfall hinterlegten Informationen an.

3. In dem von Dir ausgewählten Grundfall erhälst Du

  • umfangreiche Informationen für die Abwicklung des Nachlasses
  • einen Überblick über ausgewählte rechtliche und steuerliche Themen in der Nachlassabwicklung
  • Einblick in die Themen und darüber, was üblicherweise zu tun und zu beachten ist
  • einen Überblick darüber, welche Tätigkeiten in welchem Zeitraum üblicherweise erledigt werden sollten
  • To-do-Listen, allgemeine Handlungsempfehlungen, Tipps, Hinweise und Muster zur ersten Orientierung.

Zu Deinem ausgewählten Fall gibt Dir der digitale Wegbegleiter einen ersten Einblick über ausgewählte rechtliche und steuerliche Themen und was üblicherweise zu tun ist und beachtet werden sollte.

Das kann der digitaler Wegbegleiter nicht

X

1. Die Inhalte dieser Internetseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt, können aber aufgrund der Art und des Umfangs der Darstellung nur unvollständig sein und lassen gegebenenfalls mehrere Deutungen zu.

Auf Grund der vielfältigen und teilweise sehr komplexen Themen

  • wurde eine Auswahl an Themen getroffen,
  • komplexe Themen und Sachverhalte zur besseren Verständlichkeit vereinfacht dargestellt,
  • lediglich der Grundfall abgebildet, da nicht jede individuelle Konstellation abgebildet werden kann.

Daher übernehmen die Betreiberin dieser Internetseite und die Autoren keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der auf dieser Internetseite unentgeltlich zur Verfügung gestellten Informationen.

2. Alle zur Verfügung gestellten Informationen, Tipps, Hinweise und Muster sind allgemeiner Art und sollen einen ersten Einblick in ausgewählte rechtlichen und steuerlichen Themen und dahinter liegenden Aufgaben geben.

Die Inhalte von nachlassabwicklung24.de dienen ausdrücklich nicht der individuellen Beratung im Einzelfall und stellen daher keine Rechtsberatung oder Steuerberatung dar. Eine individuelle Beratung im Einzelfall durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater kann und soll der digitale Wegbegleiter keinesfalls ersetzen.

3. Zwischen dem Nutzer und der Betreiberin dieser Internetseite kommt ausdrücklich kein Vertragsverhältnis gleich welcher Art zustande. Hierzu fehlt es bereits an einem Rechtsfolgewillen auf Seiten der Betreiberin.

Das kann der digitaler Wegbegleiter (noch) nicht

X

  • Der digitaler Wegbegleiter steht in der Testversion zur Verfügung.
  • Einige Themen befinden sich noch im Aufbau, insbesondere die Themen rund um das Testament und die Erbengemeinschaft.
  • Geplant sind weitere Auswahlmöglichkeiten, um die Nachlassabwicklung noch weiter zu vereinfachen.
Jetzt starten!